Experimentelle Wirtschaftsforschung
Personen Prof. Dr. Axel Ockenfels, Prof. Dr. Dirk Sliwka
Projektbeschreibung Das Experimentallabor ist das wichtigste Werkzeug des experimentellen Ökonomen. Das Kölner Labor soll zur Generierung von Primärdaten dienen, welche als dritte empirisch-methodische Grundsäule des Zentrums für Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung neben der Feld- und Panelforschung und der Sekundärdatenanalyse dienen soll. Die experimentelle Methode vermag die verschiedensten an der Fakultät existierenden Disziplinen und Forschungsfelder zu verbinden. Das Experimentallabor wird prinzipiell den Wissenschaftlern der Fakultät und insbesondere den Mitgliedern des Zentrums offen stehen. Geplant sind u.a. Forschungen zur optimalen Gestaltung von Institutionen und Märkten (Ockenfels), zu Deregulierungsmaßnahmen und Marktformen in der Energiewirtschaft (Ockenfels), zu Theorien eingeschränkt rationalen Verhaltens (Ockenfels) sowie zu Anreizen in Organisationen (Sliwka).
Finanzierung Das Zentrum für empirische Wirtschafts- und Sozialforschung unterstützt die Programmierung von Experimenten.
Daten  
Methoden Experimentelle Wirtschaftsforschung
Veröffentlichungen further information