Kontakt | Impressum
Uni Köln > WiSo-Fakultät > Zentrum > Veranstaltungen
 
Erfolgsfaktoren bei Fondsmanagern
Abstract Fondssparen gewinnt weltweit zunehmend an Bedeutung. Aufgrund der großen Angebotsvielfalt gestaltet sich die Wahl eines geeigneten Fonds jedoch schwierig. Häufig wird hier als Entscheidungskriterium die Performance herangezogen, die ein Fonds in der Vergangenheit erzielt hat. Allerdings ist ein solches Vorgehen problematisch. Empirisch findet man nämlich kaum Fonds, die über einen längeren Zeitraum eine überdurchschnittliche Performance bieten. Auch ist eine gute Performance in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für eine gute Performance in der Zukunft.

Für diese empirischen Phänomene bieten sich zwei Erklärungsansätze an: Fondsmanager sind möglicherweise nicht in der Lage, für ihre Kunden einen Mehrwert zu generieren. Es könnte aber auch sein, dass Fondsmanager hierzu zwar in der Lage sind, aber nicht lange genug einen Fonds verwalten, um eine langfristig überdurchschnittliche Performance für diesen Fonds zu erwirtschaften. Um zwischen diesen Erklärungsansätzen unterscheiden zu können, ist es notwendig, die Performance auf Ebene des Managers - anstelle der Performance auf Ebene des Fonds - zu analysieren. Dies leistet unser Forschungsprojekt. Da es weltweit keine verlässlichen Informationen über Fondsmanager gibt, haben wir eine Befragung der für deutsche Investmentfonds zuständigen Fondsmanager durchgeführt. Mit Hilfe der uns vorliegenden Daten ist es erstmals möglich, den Erfolg von Fondsmanagern und die dahinter stehenden Erfolgsfaktoren zu untersuchen. Die Studie ist interdisziplinär angelegt, bei der Auswertung des Datensatzes werden sowohl finanzwirtschaftliche als auch soziologische Aspekte berücksichtigt. Im Vortrag werden das Design der Studie und erste Ergebnisse aus der Analyse des Datensatzes präsentiert.
Poster link